check-circle Created with Sketch.

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen ist eine von sechs wissenschaftlichen Kommissionen für Landeskunde des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL).

Die 1928 gegründete Kommission erforscht und dokumentiert das alltägliche Leben und seine kulturellen Ausdrucksformen (z. B. Arbeit, Wohnen, Nahrung, Brauch, Glaube, Erzählung, Freizeit). Dabei arbeitet sie historisch und gegenwartsorientiert.

Außerdem werden Arbeitstagungen organisiert, die kulturhistorisch Interessierte zueinander in Kontakt bringen und neue Forschungsfragen anstoßen. Zu den weiteren Aufgaben der Kommission zählt die Herausgabe mehrerer Schriftenreihen, die sich nicht nur an Fachleute, sondern auch an ein breites Publikum wenden. Darunter befinden sich die Reihen „Beiträge zur Volkskultur in Nordwestdeutschland“, „Alltagsgeschichte in Bildern“ und die Reihe „Rückblick“, in der (auto-)biographische Quellen veröffentlicht werden. Eine landeskundliche Spezialbibliothek, die mit der Universitäts- und Landesbibliothek Münster vernetzt ist, ergänzt das Angebot.

Die Volkskundliche Kommission unterhält ein umfangreiches Bild-, Ton- und Schriftenarchiv zur Alltagskultur in Westfalen. Ein Großteil der Bestände ist kostenlos im Online-Archiv der Volkskundlichen Kommission recherchier- und einsehbar.

Informationen zu den Bildern in unserem Introvideo sowie der weiteren Bebilderung unserer Webseite finden Sie hier.

 

Das Alltagskultur Blog

Hier finden Sie Artikel zu aktuellen Projekten, Funden aus unserer Sammlung, Veranstaltungsankündigungen, Tagungsberichte und vieles mehr.
Gastbeiträge bitte an voko@lwl.org.

Alltagskultur Blog

Ein Fotoalbum aus dem Jahr 1944 mit Bildern einer Reise ins Riesengebirge sowie eingeklebten Pflanzen. LWL-Volkskundearchiv.

Instagram der LWL-Kommissionen

Hier finden die den gemeinsamen Instagram-Account der sechs LWL-Kommissionen für landeskundliche Forschung.

Instagram Account "lebeninwestfalen"

Ein Screenshot des Instagram-Accounts "lebeninwestfalen".

Das Archiv für Alltagskultur

der Volkskundlichen Kommission für Westfalen

Hier finden Sie Informationen zu unserem Archiv und unseren Beständen. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, in unserer Onlinedatenbank zu recherchieren.

Folder: Archiv der Volkskundlichen Kommission (PDF, 5MB)

 

Das Archiv für Alltagskultur

Schutzbriefe und Drucke kaiserzeitlicher Persönlichkeiten aus dem Archiv für Alltagskultur der Volkskundlichen Kommission.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle der Volkskundlichen Kommission in Münster betreut die Mitglieder; zugleich ist sie Anlaufstelle für alle, die sich mit volkskundlichen Fragen beschäftigen.
Sie regt Forschungen in und über Westfalen an, fördert sie durch die Bereitstellung von Quellenmaterial und Publikationen, koordiniert Projekte, arbeitet mit anderen wissenschaftlichen Institutionen zusammen. Eine enge Kooperation besteht mit dem Seminar für Volkskunde/ Europäische Ethnologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle.

Kontakt

Kontaktieren können Sie uns während unserer Geschäftszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8.30 bis 12.30 Uhr,
14.00 bis 15.30 Uhr; Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr

per E-Mail: voko@lwl.org

oder telefonisch unter 0251 83 24404.

Vorstand

der Volkskundlichen Kommission

Vorsitzende: Prof. Dr. Elisabeth Timm
Stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Jan Carstensen
Beisitzerin: Dr. Gitta Böth
Beisitzer: Dr. Andreas Eiynck
Vertreterin des LWL: Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger


Prof. Dr. Elisabeth Timm

Büro:
Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie
Scharnhorststraße 100
48151 Münster
Tel.: (0251) 83-24401
E-Mail: volkskunde.institut@uni-muenster.de

Berufliche Tätigkeit:
Geschäftsführende Direktorin des Seminars für Volkskunde/Europäische Ethnologie der Universität Münster


Prof. Dr. Jan Carstensen

Büro:
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Krummes Haus
32760 Detmold

Berufliche Tätigkeit:
Museumsdirektor


Dr. Gitta Böth

Büro:
Volkskundliche Kommission für Westfalen
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
Scharnhorststraße 100
48151 Münster

Berufliche Tätigkeit:
Pensionärin


Dr. Andreas Eiynck

Büro:
Emslandmuseum Lingen
Burgstraße 28 B
49808 Lingen (Ems)

Berufliche Tätigkeit:
Leiter des Emslandmuseums


Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger

Büro:
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
LWL-Kulturabteilung
Fürstenbergstraße 15
48133 Münster

Berufliche Tätigkeit:
Kulturdezernentin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

Mitglieder

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen hat zur Zeit 50 ordentliche und 18 korrespondierende Mitglieder.

Die Volkskundliche Kommission setzt sich aus Universitätslehrer(inne)n, Museumswissenschaftler(inne)n, Archivar(inn)en und anderen im Haupt- oder Nebenberuf in der Volkskunde/Europäischen Ethnologie tätigen Wissenschaftler(inne)n zusammen.

Der Kommission steht eine gewählte Vorsitzende vor; sie ist zugleich die Direktorin des Seminars für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.


Ordentliche Mitglieder
Prof. Dr. Christine Aka, Visbek
Dr. Kirsten Bernhardt, Braunschweig
Dr. Gitta Böth, Hagen i.W.
Wilm Brepohl, Münster
Verena Burhenne M.A., Münster
Prof. Dr. Jan Carstensen, Detmold
Dr. Michael Dauskardt, Breckerfeld
Dr. Hanna Dose, Bad Oeynhausen
Prof. Dr. Kurt Dröge, Oldenburg
Dr. Silke Eilers, Münster
Dr. Andreas Eiynck, Lingen
Dr. Cornelia Foerster, Brackwede
Prof. Dr. Werner Freitag, Münster
Dr. Dagmar Hänel, Bonn
Dr. Peter Höher, Münster
Dr. Anke Hufschmidt, Hagen i.W.
Wolfgang Jung M.A., Coesfeld
Dr. Hermann Kaiser, Lüneburg
Dr. Fred Kaspar, Münster
Prof. Dr. Gudrun König, Dortmund
Prof. Dr. Barbara Krug-Richter, Münster
Dr. Sigune Kussek, Münster
Dr. Wingolf Lehnemann, Lünen
Dr. Lisa Maubach, Hagen i.W.
Prof. Dr. Uwe Meiners, Oldenburg
Prof. Dr. Gabriele Mentges, Dortmund
Dr. Jutta Nunes Matias, Münster
Dr. Thomas Ostendorf, Telgte
Dr. Stephan Pahs, Münster
Dr. Heike Plaß, Münster
Dr. Michael Schimek, Oldenburg
Katharina Schlimmgen M.A., Detmold
Dr. Anja Schöne, Telgte
Dr. Christine Schönebeck, Lippstadt
Dr. Thomas Schürmann, Cloppenburg
Prof. Dr. Eva-Maria Seng, Paderborn
Prof. Dr. Michael Simon, Mainz
Prof. Dr. Hinrich Siuts, Münster
Dr. Christof Spannhoff, Lienen
Dr. Thomas Spohn, Dortmund
Dr. Hermann-Josef Stenkamp, Hamminkeln
Agnes Sternschulte, Horn-Bad Meinberg
Dr. Heinrich Stiewe, Blomberg-Wellentrup
Gisbert Strotdrees, Münster
Dr. Imke Tappe-Pollmann, Detmold
Dr. Peter Theißen, Dorsten
Prof. Dr. Elisabeth Timm, Münster
Dr. Volker Tschuschke, Vreden
Dr. Lutz Volmer, Bielefeld
Dr. Martin Wörner, Münster

Mitglied kraft ihres Amtes
Landesrätin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger
Wolf-Daniel Gröne-Holmer

Ruhende Mitgliedschaft
Christiane Cantauw M.A.

Korrespondierende Mitglieder
Prof. Dr. Rolf-Wilhelm Brednich, Wellington/Neuseeland
Prof. Dr. h.c. Nils-Arvid Bringéus, Lund/Schweden
Prof. Dr. Wolfgang Brückner, Würzburg
Wilhelm Elling, Vreden
Dr. Joachim Hähnel, Mechernich-Kommern
Dr. Norbert Humburg, Münster
Dr. Heinrich Husmann, Münster
Prof. Dr. Albrecht Lehmann, Bad Sachsa
Dr. Peter Löffler, Lünen
Prof. Dr. Patricia Lysaght, Dublin/Irland
Dr. Volker Rodekamp, Leipzig
Gerda Schmitz, Münster

 

Zu den ehemaligen Mitgliedern

Satzung

der Volkskundlichen Kommission für Westfalen

Hier finden Sie unsere Satzung.

Projekte

Veröffentlichungen

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen gibt eine wissenschaftliche Zeitschrift und mehrere Schriftenreihen heraus. Daneben erscheinen auch wissenschaftliche Einzelpublikationen in Begleitung zu Ausstellungen, Forschungsprojekten und Tagungen. Mit ihren Schriften wendet sich die Volkskundliche Kommission nicht nur an hauptberufliche Volkskundler- und Historiker/innen, sondern an alle, die an der Geschichte der Alltagskultur in Westfalen interessiert sind.

Bibliothek

Die Bibliothek der Volkskundlichen Kommission für Westfalen

Die landeskundliche Bibliothek der Volkskundlichen Kommission, die seit 1920 stetig wächst, umfasst derzeit ca. 45.000 Bände. Sammlungsschwerpunkt sind Veröffentlichungen zur Alltags- und Kulturgeschichte Nordwestdeutschlands.

Weitere Informationen zur Recherche und zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Eine Mitarbeiterin nimmt ein Buch aus einem Regal der Bibliothek der Volkskundlichen Kommission.