Unsere Aufgaben

Volkskundliche Kommission für Westfalen, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Scharnhorststraße 100, 48151 Münster

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen ist eine von sechs wissenschaftlichen Kommissionen für Landeskunde des Landschaftsverbands Westfalen Lippe (LWL).

Die 1928 gegründete Kommission erforscht und dokumentiert das alltägliche Leben und seine kulturellen Ausdrucksformen (z. B. Arbeit, Wohnen, Nahrung, Brauch, Glaube, Erzählung, Freizeit). Dabei arbeitet sie historisch und gegenwartsorientiert.

Außerdem werden Arbeitstagungen organisiert, die kulturhistorisch Interessierte zueinander in Kontakt bringen und neue Forschungsfragen anstoßen. Zu den weiteren Aufgaben der Kommission zählt die Herausgabe mehrerer Schriftenreihen, die sich nicht nur an Fachleute, sondern auch an ein breites Publikum wenden. Darunter befinden sich die Reihen „Beiträge zur Volkskultur in Nordwestdeutschland“, „Alltagsgeschichte in Bildern“ und die Reihe „Rückblick“, in der (auto-)biographische Quellen veröffentlicht werden. Eine landeskundliche Spezialbibliothek, die mit der ULB Münster vernetzt ist, ergänzt das Angebot.

Die Volkskundliche Kommission unterhält ein umfangreiches Bild-, Ton- und Schriftenarchiv zur Alltagskultur in Westfalen. Ein Großteil der Bestände ist kostenlos im Online-Archiv der Volkskundlichen Kommission recherchier- und einsehbar.  

Folder: Archiv der Volkskundlichen Kommission (PDF, 5MB)